Gutes Zeugnis – schlechtes Zeugnis

Predigt vom 25.10.2020 von Dietmar Gross.


Jesus ist auferstanden! Das ist DIE Botschaft unseres Glaubens schlechthin. Ist das etwas, was wir einfach nur still genießen sollten? Nein! Christus hat uns zu seinen Zeugen eingesetzt. Aber was heißt das? Was beinhaltet dieses Zeugnis? Auf welche Weise tragen wir dieses Zeugnis in die Welt? Was ist der Inhalt dieses Zeugnisses und welchen Teil der Bibel brauchen wir dazu? Neues Testament? Vielleicht sogar das Alte? Möge Gott auch diese Aufnahme gebrauchen, um seinen Leib zu erbauen!

Dein Reich komme!

Predigt vom 19.10.2020 von Ewald Janzen

Um was bitten wir Gott, wenn wir aussprechen: „Dein Reich komme!“? Was ist das Reich Gottes? Und wenn wir wissen, was für ein Königreich es ist? Ist es überhaupt von Bedeutung? Es spielt doch kaum eine Rolle im Weltgeschehen, oder?! Und wenn wir lernen, dass das Reich Gottes doch höchste Priorität besitzt, wen sollen wir um das Kommen des Reiches bitten? Wichtige Fragen, die Antworten werden vielleicht den einen oder anderen überraschen. Möge es dazu dienen, dass ein jeder sich prüft, um mehr zu Gottes Ehre und Herrlichkeit zu beten!

Geheiligt werde dein Name!

Predigt von Ewald Janzen

Vater unser, der du bist im Himmel… dürfen wir Gott einfach so Vater nennen? Gott ist ein heiliger, furchtbarer und unnahbarer Gott, vor dem jeder zu Zittern beginnen müssten – und dennoch lehrt uns Jesus, das VATER unser. Was bedeutet es für uns, Gott als heilig zu halten? Wir wünschen Gottes Segen beim hören der Predigt.

Die Scheunen sind voll …

Predigt vom 04.10.2020 von Christian Besserer.

Wir haben mehr als genug Gründe, dem HERRN dankbar zu sein! Doch diese Dankbarkeit kommt nur aus einem Herzen, welches erkannt hat; das Gott der Versorger und Geber aller guten Gaben ist. In Lukas 12 lesen wir von einem fleißigen Mann, der sein Vertrauen auf seine Reichtümer setzt und dabei das wichtigste außer acht lässt, nämlich Gott! Jesus Christus zu kennen ist mehr Wert als alle Reichtümer der Welt, und in ihm allein dürfen und müssen wir Zufrieden und Dankbar sein! Möge Gott uns den Herrlichen Reichtum des Christus vor die Augen Stellen; damit wir Dankbar sind, ihn zu kennen.