Predigt vom 26.07.2020 von Dietmar Gross.

In diesem spannenden Abschnitt geht es um 2 Jünger von Jesus, die nach seinem Tod völlig desillusioniert von Jerusalem nach Emmaus unterwegs sind.
Als sie auf einen scheinbar ahnungslosen Fremden stoßen, wird ihr ganzer Frust und der Schmerz ihrer Herzen offenbar. Viel Hoffnung liegt in Trümmern, die Zukunft sieht düster aus. Aber als sie sich einige Verse später auf dem gleichen Weg in die andere Richtung befinden, ist ihr innerer Zustand ein völlig anderer. Neue, viel stärkere und bessere Hoffnung, eine vollkommene Freude erfüllt ihr Herz. Aber was mag sie dermaßen verwandelt haben?

Und was hat das vor allem damit zu tun, auf welche Weise wir heute unsere Bibel lesen?

Wir wünschen tiefen Einblick in Gottes Wort und reichen Segen beim Nachhören!